Home
Geschichte
GENETIK DER FELLFARBEN
=> Einführung
=> Genetische Grundlagen
=> Grundfarben
=> Modifier-Gene
=> Pigmentierungsdefekte
=> Zusammenfassung
=> Übersichtstabelle
=> Pigment-Type-Switching
=> Phänotyp vs. Genotyp
=> Metamorphosen...
=> Beispiele
=> Rassenübersicht
Fellfarben-Galerie
Literatur
DANKE!
Eurasier
Meine Hunde
Dies und Das
Links
Kontakt
Impressum
Gästebuch
Agouti-Tabelle
Amy-Ahnentafel
Barry-Ahnentafel
Amy-Pfaddiagramm
Barry-Pfaddiagramm
Pigment type switching
 

Einführung

 

 
...oder auch: wozu das Ganze?


 
Über kaum eine andere äußerliche Eigenschaft unserer Hunde wurde so viel geschrieben, wie über die Fellfarbe. Und über kaum eine andere wird so viel gestritten, ist so viel Aberglauben, Unwissen, und sind so viele Irrtümer und Vorurteile vorhanden. Keine andere Eigenschaft hat so vielen neugeborenen, an sich kerngesunden Welpen das Leben gekostet, wie die falsche Farbe oder Zeichnung und keine andere spielt letzten Endes eine geringere Rolle für die Eignung eines Hundes als treuen Begleiter seines Menschen. Und seltsamerweise ist oft genug bei den Züchtern von Rassen, bei denen die Fellfarbe das wichtigste Auswahlkriterium für die Zucht ist, das Wissen über die Genetik der Fellfarben am geringsten.
 
Einerseits werden Fellfarben völlig grundlos zu Fehlfarben deklariert, in manchen Fällen regelrecht verteufelt, andererseits fehlt dagegen oft das Bewusstsein über die Brisanz einer tatsächlich für die Gesundheit des Hundes problematischen Fellfarbe. Oft ist es die Fellfarbe, die berechtigte Zweifel an der Abstammung eines Hundes aufwirft, aber ebenso führt die Unkenntnis über die Genetik der Fellfarben zu falschen Anschuldigungen bzw. Skepsis gegenüber der Reinrassigkeit eines „fehlfarbenen“ Welpen. Anhand der Fellfarbe werden die abenteuerlichsten Abstammungshypothesen für Mischlinge erstellt, sehr viel wahrscheinlichere dagegen aus den gleichen Gründen verworfen.

Mein Ziel ist es, mit den Irrtümern und Vorurteilen aufzuräumen und eine Übersicht über die tatsächlich bekannten Fakten zu liefern – im Interesse unserer Hunde. Und vielleicht gelingt es mir sogar, bei dem einen oder anderen Leser die gleiche Faszination zu wecken, die mich nun schon seit einigen Jahren gepackt hält. Denn der Blick auf die Fellfarbe unserer Hunde taucht man nicht nur in die Genetik ein (auch wenn sie hier die Hauptrolle spielen wird), sondern auch in die Entwicklungsgeschichte der Rassehunde, die Domestikation des Haushundes und nicht zuletzt in die Psychologie und die kulturelle Geschichte des Menschen.
WEITER
 
News und Updates
22.08.2014 Neuigkeiten zum Thema Albinismus, siehe Pigmentierungsdefekte
 
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=